> Home > Kompetenz und Erfahrung > Kontakt
Neues Wachstumsmodell für Osteuropa
Die Marktwirtschaft in Osteuropa hat sich Jahre 1989 zur westlichen Marktwirtschaft hin geöffnet. Die neuzeitliche Epoche der Marktwirtschaft Osteuropas kann in drei Dekaden unterschieden werden:

1. Dekade (1989-1999): Die Dekade des "wilden Ostens", geprägt durch einen kompromisslosen Systemwechsel in der Wirtschaft, einem hohen Anteil an Privatisierungen von Unternehmungen und einem schmerzhaften Einbruch in der Produktion und in den Dienstleistungsbranchen.

2. Dekade (1999-2008): Die Dekade des "Tiger-Boom". Europa wächst in dieser Zeit zu einem grossen Markt zusammen und die Wirtschaft der früheren Osteuropäischen Staaten boomen dank günstigen Kreditfinanzierungen und einem grossen Investitions- und Konsumnachholbedarf.

3. Dekade (2009-?): Die Dekade der "neuen Bescheidenheit". Ziel dieser Dekade ist die Schaffung eines gesunden Geschäftsumfeldes mit einem nachhaltigen Wachstum. Der Fokus in den Unternehmungen wird klar auf der Professionalisierung aller Abläufe und somit auf Effizienz und Qualität liegen.

(vgl. auch SEC Info Dezember 09)